Wiesbadener Wappen Schiersteiner Wappen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Wiesbadener und Schiersteiner Wappen

Stadtteilgruppe
Wiesbaden-Schierstein

Konsequenzen aus den Umwelt-Messungen 2002/2003

Antrag zur Sitzung des Ortsbeirats am 03.05.2007

Im Beschluss des Magistrats 1193 vom 16.12.2003 zur „Luftschadstoff- und Lärmbelastung im Bereich der Wiesbadener Außenbezirke“ wurde in der Schiersteiner Karl-Lehr-Straße bei zwei Parametern die Überschreitung von Grenzwerten festgestellt. Deshalb bittet der Ortsbeirat den Magistrat um Beantwortung der folgenden Fragen:

  • Zu welchen Konsequenzen haben die Messergebnisse hinsichtlich der Prioritätenliste bei der Lärmsanierung geführt?
  • Wann wird im Schiersteiner Ortskern mit der Lärmsanierung durch das Lärmschutzprogramm begonnen?
  • Gibt es Maßnahmen zur Reduzierung der Stickstoffdioxyd-Belastungen?

Außerdem sind uns als Reaktion auf unseren Antrag vom 01.02.2007 neue Messungen für die zweite Hälfte 2007 angekündigt worden. Hier bitten wir darum, Standort und Methoden so zu wählen, dass ein direkter Vergleich mit den bisherigen Ergebnissen möglich ist.


Bemerkungen:

Der Antrag wurde einstimmig angenommen. 

Im oben zitierten Beschluss wurden uns unter anderem folgende Messwerte übermittelt:

Karl-Lehr-Straße
Parameter Gemessener Wert Grenzwert
Schallpegel (Tag) 69 dBA 64 dBA
Stickstoffdioxyd 55 μg/m3 54 μg/m3

In der Antwort des Umweltdezernats wurden wir informiert, dass das Lärmschutzprogramm inzwischen eingestellt wurde, so dass auf diesem Wege keine kurzfristige Abhilfe möglich ist. Die Empfehlung der Dezernentin, eine detaillierte Verkehrsuntersuchung in Schierstein durchführen zu lassen, führte zu einem weiteren Antrag.

Erstellt: 09.04.2007, letzte Änderung: 27.03.2008, Autor: W.Richters, © 2000