Wiesbadener Wappen Schiersteiner Wappen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Wiesbadener und Schiersteiner Wappen

Stadtteilgruppe
Wiesbaden-Schierstein

Öffnung von Einbahnstraßen gegen die Fahrtrichtung für Radfahrer

Antrag zur Sitzung des Ortsbeirats am 15.06.2000

Neue Schilder kurz vor der Freigabe
Neue Schilder zur Öffnung von Einbahnstraßen
für Radfahrer gegen die Fahrtrichtung
kurz vor der Freigabe (Stand 16.09.2007)

Zeichen 220 mit Zusatz Laut Bericht des Umwelt- und Verkehrsdezernats vom 26.04.2000 hat sich die Öffnung von Einbahnstraßen gegen die Fahrtrichtung für Radfahrer in Wiesbaden bewährt. Die häufig im Vorfeld geäußerten Bedenken waren offenbar unbegründet. Einem leichten Unfall, der auf die neue Regelung zurückzuführen ist, steht die gewachsene Attraktivität des Fahrrades als umweltfreundlichstes innerstädtisches Verkehrsmittel gegenüber. Außerdem ist es im betreffenden Zeitraum zu einem Rückgang der Radverkehrsunfälle auf den Hauptverkehrsstraßen gekommen. Der ursächliche Zusammenhang mit der Öffnung von Einbahnstraßen ist naheliegend, aber statistisch noch nicht endgültig belegt.

Wegen dieser positiven Erfahrungen bitte ich den Ortsbeirat um den Beschluss, die im Schreiben des Umwelt- und Verkehrsdezernats als geeignet aufgeführten Straßen in Zusammenarbeit mit der Verkehrsplanung und der Straßenverkehrsbehörde einer Einzelfallprüfung zu unterziehen und bei Eignung für Radfahrer gegen die Fahrtrichtung zu öffnen.


Bemerkungen:

Es wurde einstimmig beschlossen, dass eine Arbeitsgruppe des Ortsbeirats unter den aufgeführten Straßen zunächst eine Vorauswahl trifft. Diese Arbeitsgruppe hat am 02.11.2000 getagt und gegen die Stimme des CDU-Vertreters beschlossen, der Straßenverkehrsbehörde folgende Straßen zur Einzelfallbetrachtung vorzuschlagen:

• Zehntenhofstraße
• Anglergasse
• Ehrengartstraße
• Wilhelm-Busch-Straße
• Kurt-Tucholsky-Straße

Ein entsprechender Antrag wurde in der Ortsbeiratssitzung am 23.11.2000 behandelt und gegen die Stimmen der drei anwesenden CDU-Vertreter angenommen.

Am 22.01.2007 erhielten wir dann ein Schreiben des Magistrats, dass alle Schiersteiner Einbahnstraßen mit folgenden Ausnahmen freigegeben werden sollen:

• Freudenbergstraße
• Hüttenstraße
• Karl-Lehr-Straße
• Reichsapfelstraße
• Wasserrolle

Diese Magistratsvorlage wurde in der Sitzung des Ortsbeirats am 01.02.2007 bei einer Enthaltung angenommen und Ende Oktober 2007 umgesetzt, so dass alle vorgeschlagenen Einbahnstraßen inzwischen freigeben sind. Damit wurden auch die Wünsche unseres ersten Antrags vom 10.07.1997 zu diesem Thema nach über zehn Jahren erfüllt.

Erstellt: 15.09.2000, letzte Änderung: 29.11.2007, Autor: W.Richters, © 2000