Wiesbadener Wappen Schiersteiner Wappen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Wiesbadener und Schiersteiner Wappen

Stadtteilgruppe
Wiesbaden-Schierstein

Hinweisschilder im Bereich Saarstraße / Stielstraße

Antrag zur Sitzung des Ortsbeirats am 05.12.2012

Verschönerte Kästen in Schierstein
Hinter der Bushaltestelle verstecktes Schild
„willkommen in schierstein“

Wir bitten den Ortsbeirat um folgenden Beschluss:

Der Magistrat wird gebeten, die rechtmäßige und sinnvolle Anbringung von Hinweisschildern im Bereich der Einmündung der Stielstraße in die Saarstraße prüfen zu lassen. Dabei bitten wir gleichzeitig, das vom Ortsbeirat gewünschte neue Willkommensschild der Schiersteiner Winzer möglichst in ein Gesamtkonzept einzubeziehen.

Insbesondere sollen folgende Schilder in die Prüfung einbezogen werden:

  • Das Schild „willkommen in schierstein“ neben dem TÜV-Gelände
  • Der Hinweis auf eine Spedition gegenüber der Einmündung der Stielstraße in die Saarstraße

Begründung:

Insgesamt ist die Einmündung der Saarstraße mit Hinweisschildern übersät, speziell seit die Firma „Wall AG“ neue Gewerbe-Wegweiser aufgestellt hat. Deshalb ist eine Überprüfung zumindest der übrigen Schilder sinnvoll.

Das große Schild „willkommen in schierstein“ war sicher früher ein freundlicher Gruß an Besucherinnen und Besucher. Heute ist es hinter der Bushaltestelle kaum noch zu sehen, farblich verblasst und leider auch beschmiert.

Der Hinweis auf die Spedition weist zwar in Richtung Stielstraße, ist aber eher als reine Reklame zu werten, da das Schild keine Nachfolger hat und alleine sicherlich nicht geeignet ist, zur zugehörigen Firma in der Hollerbornstraße zu leiten.


Bemerkungen:

Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

Mit Schreiben vom 01.07.2013 wurden wir vom Dezernat für Stadtentwicklung und Verkehr informiert, dass sich das Tiefbau- und Vermessungsamt des Themas angenommen hat. Mehrere Schilder, beispielsweise das der Spedition, wurden ohne Genehmigung angebracht und müssen entfernt werden. Zusätzlich soll ein neues Gesamtkonzept für diesen Bereich entwickelt werden.

Erstellt: 23.11.2012, letzte Änderung: 02.10.2013, Autor: W.Richters, © 2000