Wiesbadener Wappen Schiersteiner Wappen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Wiesbadener und Schiersteiner Wappen

Stadtteilgruppe
Wiesbaden-Schierstein

Kostenschätzung und Finanzierungskonzept für den Umzug der Chatbox

Antrag der AG Jugend zur Ortsbeiratssitzung am 20.06.2012

Chatbox in der Otto-Reutter-StraßeDie AG Jugend schlägt dem Ortsbeirat vor, folgenden Beschluss zu fassen:

Der Ortsbeirat bittet den Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden, eine Kostenschätzung und ein Finanzierungskonzept für den Umzug der Chatbox zu erstellen. Jetziger Standort ist die Otto-Reutter-Straße gegenüber der Einmündung der Frank-Wedekind-Straße. Gewünschter neuer Standort wäre der Platz mit der Skaterbahn an der Saarbrücker Allee.

Begründung:

Die Chatbox ist im Herbst 2004 aufgestellt worden als kleiner Ausgleich für das Grundstück, auf dem heute der Netto-Markt in Schierstein-Nord steht. Dieses Gelände war nämlich früher unter anderem mit einer Tischtennisplatte ausgestattet und als Platz für Kinder und Jugendliche vorgesehen. Finanziert wurde die Installation mit einem kleinen Teil der Erlöse aus dem damaligen Grundstücksverkauf.

Sie wird aber von der eigentlichen Zielgruppe, nämlich den Jugendlichen, dort nicht angenommen. Während des Neubaus des zweiten Hauptgebäudes der Joseph-von-Eichendorff-Schule war sie darüber hinaus einen längeren Zeitraum demontiert.

Deshalb halten wir eine Umsetzung auf das Gelände mit der Skaterbahn an der Saarbrücker Allee für sinnvoll. Die beteiligten Ämter (Sportamt, Amt für Wirtschaft und Liegenschaften) haben inzwischen ihr Einverständnis gegeben, sehen sich aber außerstande, den Umzug aus ihrem Haushalt zu übernehmen. Bei dem Finanzierungsvorschlag bitten wir zu berücksichtigen, dass die Kosten für einen Abbau ohnehin anfallen würden.


Bemerkungen:

Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

Trotz mehrfacher Nachfrage gab es seitens der städtischen Ämter keine wirkliche Bewegung in der Angelegenheit, aber immer wieder Beschwerden von der Schule und von Anliegern. Daher hat sich die AG Jugend nach Rücksprache mit dem Ortsvorsteher entschieden, einen weiteren Antrag in dieser Angelegenheit zu stellen.

Erstellt: 25.05.2012, letzte Änderung: 16.07.2014, Autor: W.Richters, © 2000