Wiesbadener Wappen Schiersteiner Wappen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Wiesbadener und Schiersteiner Wappen

Stadtteilgruppe
Wiesbaden-Schierstein

Anzeigetafel an der Bushaltestelle Hermann-Löns-Straße

Antrag zur Sitzung des Ortsbeirats am 06.05.2015

Anzeigetafel an der Bushaltestelle Hermann-Löns-Straße
Anzeigetafel an der Bushaltestelle Hermann-Löns-Straße

Wir bitten den Ortsbeirat um folgenden Beschluss:

Der Magistrat wird gebeten, mit der ESWE Verkehrsgesellschaft Kontakt aufzunehmen, damit die Anzeigetafel (dynamische Fahrgastinformationen) an der Bushaltestelle Hermann-Löns-Straße nach Möglichkeit auf mindestens drei Zeilen erweitert wird.

Begründung:

Im Normalfall reichen die beiden augenblicklich angezeigten Zeilen derzeit vollkommen aus. Kommt es aber zu Änderungen im Betriebsablauf (Ferienregelung, Karnevalsumzug und ähnliches) oder zu einer globaleren Störung, wird häufig die letzte Zeile für einen zugehörigen Lauftext verwendet. Als Folge kann dann nur noch ein Bus angezeigt werden.

Für eine Entscheidung, welche der beiden Buslinien man in die Innenstadt nimmt, ist es aber beispielsweise häufig gerade dann interessant, wie viele Minuten nach der Linie 23 mit ihrem längeren Weg die direktere Linie 45 an der Haltestelle eintrifft.


Bemerkungen:

Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

Mit Schreiben vom 11.06.2015 erhielten wir über das Dezernat für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr folgende Rückmeldung:

Die ESWE Verkehrsgesellschaft (ESWE Verkehr) hat festgestellt, dass die ursprünglich zur Nutzung im Ausnahmefall vorgesehene Zusatzzeile sehr intensiv genutzt werden konnte. Parallel werden dadurch die Anzeigemöglichkeiten für die Abfahrtzeiten eingeschränkt. Vor diesem Hintergrund ist geplant, bei möglichen neuen Projekten nur noch Anzeiger zu verwenden, die mindestens drei Zeilen in gut lesbarer Form abbilden.

Der Ersatz der aktuell zweizeiligen Anzeige an der Haltestelle Hermann-Löns-Straße durch eine mindestens dreizeilige Anzeige ist jedoch mit erheblichem Aufwand verbunden. Zudem ist die Anlage Teil eines vom Land Hessen geförderten Projektes mit einer Zweckbindungsfrist von fünfzehn Jahren. Vor diesem Hintergrund ist die Beschaffung eines neuen Anzeigers nicht vorgesehen und für die ESWE Verkehr nicht wirtschaftlich darstellbar.

ESWE Verkehr wird jedoch in den nächsten Monaten durch die Verkehrsleitzentrale testen, ob eine intervallweise Aufschaltung der im Bedarfsfall genutzten Textzeile im Wechsel mit der zweiten Abfahrtzeile grundsätzlich praktikabel und vertretbar ist.

Erstellt: 31.03.2015, letzte Änderung: 19.06.2015, Autor: W.Richters, © 2000