Wiesbadener Wappen Schiersteiner Wappen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Wiesbadener und Schiersteiner Wappen

Stadtteilgruppe
Wiesbaden-Schierstein

Anbringung von „Liebesschlössern“ am Geländer der Dyckerhoffbrücke am Schiersteiner Hafen

Antrag zur Sitzung des Ortsbeirats am 04.09.2013

Stahlseil zur Anbringung von Liebesschlössern
Neues Stahlseil zur Anbringung von
Liebesschlössern am Geländer der Dyckerhoffbrücke

Wir bitten den Ortsbeirat um folgenden Beschluss:

Der Magistrat wird gebeten, die Voraussetzungen am Geländer der Dyckerhoffbrücke am Schiersteiner Hafen für die Anbringung von „Liebesschlössern“ zu schaffen.

Begründung:

Die Dyckerhoffbrücke am Schiersteiner Hafen ist ein besonderer Ort. Ob bei Tag, bei Sonnenuntergang oder in der Nacht haben hier schon zahlreiche Verliebte den Platz gefunden, ihr Glück in schönstem Ambiente zu genießen. Einige versuchten, ihre Verbundenheit durch das Anbringen sogenannter „Liebesschlössern“ dauerhaft zu symbolisieren. Doch das Schiersteiner Geländer ist zu dick für das Anbringen normaler Vorhängeschlösser, die dort aufgehängten Exemplare sind mit Ketten befestigt oder sind Langversionen.

Durch das Anbringen eines schmalen Metallbügels entlang des Geländers könnte die Voraussetzung geschaffen werden, für Wiesbaden und insbesondere Schierstein die Dyckerhoffbrücke zum Symbol der Liebe werden zu lassen

Vielleicht hätten die anliegenden Vereine ja Spaß daran, durch den Verkauf und die Gravur von Vorhängeschlössern die Vereinskasse aufzustocken.


Bemerkungen:

Der Antrag wurde mit einer Gegenstimme und zwei Enthaltungen angenommen.

Mit Schreiben vom 27.11.2013 erhielten wir als Reaktion ein Schreiben des Dezernats für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr, in dem Stadträtin Möricke mitteilt, dass „auf dem Hochpunkt der Brücke über zwei Geländerfelder beidseitig ein Stahlseil gespannt wurde, an dem die Schlösser befestigt werden können“.

Erstellt: 02.09.2013, letzte Änderung: 10.12.2013, Autor: W.Richters, © 2000