Wiesbadener Wappen Schiersteiner Wappen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Wiesbadener und Schiersteiner Wappen

Stadtteilgruppe
Wiesbaden-Schierstein

Bürgerversammlung

zur Änderung des Flächennutzungsplanes im Planbereich „Osthafen“
am Donnerstag, 02.04.2009, um 18:00 Uhr,
Saal der Christophorusgemeinde,
Bernhard-Schwarz-Straße 25, Wiesbaden-Schierstein

Der Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden und der Ortsbeirat des Ortsbezirkes Schierstein laden ein zu einer Bürgerversammlung nach § 3 (1) Baugesetzbuch (BauGB).

Planbereich

© Landeshauptstadt Wiesbaden

Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung wird das Dezernat für Stadtentwicklung und Verkehr über die Änderung des Flächennutzungsplanes im Planbereich „Osthafen, westlich des Hafenweges“ im Ortsbezirk Schierstein informieren.

Planbereich:

Er hat eine Größe von ca. 6,3 ha und wird überwiegend gewerblich genutzt. Im Süden wird er begrenzt durch die Uferpromenade am Nordufer des Schiersteiner Hafens, im Westen durch den Kormoranweg sowie die Storchenallee, im Norden durch die Rheingaustraße und im Osten durch den Hafenweg. Im wirksamen Flächennutzungsplan ist der nördliche Bereich als gewerbliche Baufläche, Bestand und der südliche Teil ist als gemischte Baufläche, Planung dargestellt.

Planungsanlass:

Der Planbereich „Osthafen, westlich des Hafenweges“ beinhaltet Flächen, die einer geordneten städtebaulichen Entwicklung zugeführt werden sollen. Die herausragende Lage mit direktem Bezug zum Wasser bietet sich für die Bereitstellung von hochwertigen gewerblichen Flächen, insbesondere im tertiären Sektor, an. Darüber hinaus besitzt der Planbereich eine herausgehobene Bedeutung als Bindeglied zwischen der gewerblichen Nutzung im Norden, der Wohnnutzung im Westen und der Freizeitnutzung im Südosten.

Der Öffentlichkeit wird hiermit in Form einer Anhörung Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

Zur Vorabinformation werden die Planunterlagen bereits ab 17:30 Uhr im Saal der Christophorusgemeinde in Schierstein zu jedermanns Einsicht ausgestellt.

Mitarbeiter des Dezernates für Stadtentwicklung und Verkehr stehen während dieser Zeit zur Erläuterung der Planung zur Verfügung.


Erstellt: 25.03.2009, letzte Änderung: 21.04.2015, Autor: W.Richters, © 2000